Büro- und HausmeisterService GmbH Mittweida

Ihr Partner vor Ort.

Facility Management

Für den wirtschaftlichen Erfolg einer mit Renditeerwartungen verknüpften Immobilieninvestition hat sich gezeigt, dass besonders das Facility Management eine immer größere Bedeutung gewinnt. Denn auf der Vermieterseite hat keiner die Prozesse des alltäglichen Betriebsablaufs einer Immobilie so im Focus und niemand sonst steht in so engem Kontakt mit dem Mieter und ist damit über dessen Befindlichkeiten stets vertraut, wie das Management eines Gebäudes.

Vereinfacht betrachtet scheint der wirtschaftlicher Erfolg einer Immobilie eine ganz einfach zu messende Größe zu sein: über die Laufzeit einer Investition muss bei dem investierten Objekt mehr eingenommen als ausgegeben werden. Kommt es zu dem wirtschaftlichen Erfolg einer Immobilie, dann hat dieser bekanntermaßen viele Väter: Das jeweilige Objekt wurde dann eben günstig eingekauft, gut vermietet und zu einem attraktiven Preis verkauft.

Je weiter die Professionalisierung jedoch in der Immobilienwirtschaft voranschreitet, kommt dem Facility Management immer größere Bedeutung zu. Für Investoren, die ihre Mietflächen möglichst profitabel vermieten wollen, sind die laufenden Mieteinnahmen ein entscheidender Faktor. Sie entscheiden über Erfolg oder Misserfolg einer Immobilieninvestition, weil sie sowohl Einfluss auf die Ausschüttungen als auch auf die Objektbewertung haben. Die Wertschöpfung im Immobiliengeschäft spiegelt sich also in der nachhaltig erzielbaren Miete wider, was die Wiedervermietbarkeit von Flächen unmittelbar einschließt.

Der bekannte Spruch "Lage, Lage, Lage" reicht heute allein für einen Vermietungserfolg nicht mehr aus. Um die Zufriedenheit der Mieter sicherzustellen, ist auch eine wettbewerbsfähige Ausstattung der Flächen und ein reibungsloser Ablauf im Alltag erforderlich. Hier verfügt das Facility-Management über eine Schlüsselrolle. Dort wo auftretende Mängel rasch behoben werden, wo permanent an der Optimierung der laufenden Betriebskosten gearbeitet wird und wo infrastrukturelle Dienste wie die Gebäudereinigung oder die Empfangsdienste perfekt funktionieren, trägt dies zur Zufriedenheit des Mieters bei. Wird dies nicht beachtet, wird sich der Mieter anderweitig orientieren und dies kann schnell zu einer Wertvernichtung führen.

Daraus ergibt sich der zunehmende Einfluss des Facility Managements auf den Werterhalt eines Gebäudes während der Betriebsphase und auf den möglichen Wertzuwachs. Niemand anderes als das Facility Management hat einen so intensiven Einblick in den Betriebsablauf einer Immobilie, kennt das Optimierungs-potential und keiner ist näher dran am Mieter.